Benettkänguru
Benettkänguru

Bennettkänguru

Macropus rufogriseus | Bennett’s Wallaby

Kontaktanlage

Begehbare Anlage mit Besucherweg. Ihr dürft die Kängurus mit Tierparkfutter füttern.

Steckbrief
Systematik: Beuteltiere, Kängurus
Bestand: Nicht gefährdet
Höchstalter: Über 15 Jahre
Gewicht: Bis zu 20 kg
Verbreitung: Südaustralien uns Tasmanien

In freier Wildbahn:

Alle Beuteltier-Jungtiere werden sehr früh und „unfertig“ geboren. Nach nur 29 – 30 Tagen Tragzeit sind sie bei der Geburt etwa so groß wie ein Gummibärchen. Nach 6 – 8 Wochen schauen die Jungtiere das erste Mal aus dem Beutel, sie sind dann noch nackt. Nach 16 Wochen sind sie längst behaart und beginnen den Beutel für erste Ausflüge zu verlassen, kehren aber noch mehrere Wochen immer wieder zurück. Bennettkängurus sind „winterhart“, das heißt, sie kommen mit unseren Witterungsbedingungen sehr gut zurecht und halten sich auch bei Eis und Schnee gerne im Freien auf.

 

Bei uns:

Wir halten bei uns das Männchen „Viggo“ mit den drei Weibchen „Dörthe“, „Emma“ und „Pinselchen“ sowie „Zali“, die 2020 bei uns geboren ist.

 

 

Video