Höckergans
Höckergans

Höckergans

Anser cygnoides f. domestica | Chinese Goose

Kontaktanlage

Begehbare Anlage mit Besucherweg.

Steckbrief
Systematik: Vögel, Gänsevögel, Entenvögel
Bestand: Nicht gefährdet
Höchstalter: Bis zu 12 Jahre
Gewicht: Bis zu 5 kg
Verbreitung: Ursprünglich Asien

Haustierwerdung:

Die Höckergans ist die einzige domestizierte Gänserasse, welche nicht von den Graugänsen (Anser anser), sondern von den asiatischen Schwanengänsen (Anser cygnoides) abstammt.

Die Rasse wurde vor einigen Jahrhunderten in China, Japan und Russland gezüchtet, früher wurde die Höckergans daher Chinesische Gans oder Schwanengans genannt. Im 18. Jahrhundert kam die Höckergans dann nach Europa und Amerika.

Charakteristisch ist der namensgebende Höcker auf dem Kopf, ihre temperamentvollen, trompetenartigen Rufe sowie die Kehlwamme.

Höckergänse können ein Gewicht von bis zu 5 kg (Ganter) bzw. 4 kg (Gans) erreichen, wobei der graubraune Farbschlag etwas leichter ist.

Bei uns:

Höckergänse gibt es in zwei Farbvarianten: graubraun und weiß. Wir zeigen beide Farbschläge auf unserer Wassergeflügelanlage.