Walachenschaf

Walachenschaf

Ovis ammon f. aries | Wallachian Sheep

Kontaktbereich

Begehbare Anlage mit Besucherweg durch die Anlage. Bitte hier NICHT füttern!

Steckbrief
Systematik: Säugetiere, Paarhufer, Wiederkäuer, Hornträger, Schaf- und Ziegenverwandte
Bestand: GEH Kategorie X (Rassen aus anderen Ländern)
Höchstalter: Bis zu 15 Jahre
Gewicht: Bis zu 80 kg
Verbreitung: Ursprünglich aus den Karpaten/ Slowakei und Rumänien

Haustierwerdung:

Walachenschafe sind eine alte Rasse aus der Slowakei und gehören zur Gruppe der Zackelschafe. Die Wolle der Walachenschafe ist eine lange, grobe Mischwolle. Diese ist meistens weiß, seltener grau. In ihrem Herkunftsland war diese Rasse eine Dreinutzungsrasse. Die Walachenschafe lieferten Milch zur Käseherstellung, Wolle und Fleisch. Walachische Hirten brachten diese Rasse vor 300 Jahren aus Rumänien mit. Heute leben die letzten reinrassigen Bestände dieser Schafe in Deutschland. Damit gehören Walachenschafe zu den Zackelschafen, die am weitesten nach Nord-Westen vorgedrungen sind.

Bei uns:

Unsere Schafe werden jedes Frühjahr geschoren. Die Scherkosten übersteigen den Ertrag des Wollpreises. Da wir verschiedene Schafrassen halten, erhalten wir keine Wollmenge gleicher Qualität, die für den Handel von Interesse wäre. Die Walachenschafe teilen sich ihre Gemeinschaftsanlage mit den Walliser Schwarzhalsziegen und den Eseln.