Esel

Esel

Equus asinus asinus | Donkey

Kontaktanlage

Begehbare Anlage mit Besucherweg. Bitte hier NICHT füttern!

Steckbrief
Systematik: Säugetiere, Unpaarhufer, Pferdeartige
Bestand: Nicht gefährdet
Höchstalter: Bis zu 40 Jahre
Gewicht: Bis zu 150 kg
Verbreitung: Ursprünglich aus Afrika, heute als Haustier weltweit verbreitet

Haustierwerdung:

Der afrikanische Wildesel, von dem der Hausesel abstammt, lebt in den Wüsten Afrikas. Damit sind Esel an trockene Gegenden angepasst und stellen nur bescheidene Ansprüche an ihre Nahrung. Während es von allen Haustierarten verschiedene Rassen gibt, existiert vom Esel in Deutschland keine festgelegte Rasse. Esel werden nach Größe (Stockmaß) unterteilt. „Mülleresel“, „Grauesel“ und „Thüringer Waldesel“ sind Bezeichnungen, denen keine Rassestandards oder Zuchtkriterien zugrunde liegen. In Italien, Frankreich, Bulgarien und Spanien werden einige Großeselrassen gehalten, die heute alle vom Aussterben bedroht sind.

Bei uns:
Wir halten bei uns den Zuchthengst „Fridolin“ mit den sechs Stuten „Trudi“, „Astrid“, „Sissi“, „Angie“, „Esmeralda“ und „Amy“ sowie den jeweiligen Fohlen des Jahres. Die Esel teilen sich ihre Gemeinschaftsanlage mit den Walliser Schwarzhalsziegen und den Walachenschafen.

 

Video